Fahrrad und Pedelec
Sauber durch Stadt und Land






Dein Bike gut versichern!

Mindestens gegen Diebstahl solltest du dein Fahrrad, E-Bike oder Pedelec versichern. Am einfachsten ist das über deine Hausratversicherung möglich. Erkundige dich bei deiner Versicherung ob und zu welchen Konditionen eine Zusatzversicherung für E-Bikes (Pedelecs) möglich ist. Diebstahl ist das am häufigsten vorkommende Versicherungsereignis bei Fahrrädern und E-Bikes (Pedelecs). Fahrräder bis zu einem bestimmten Preis sind bei den meisten Hausratversicherungen inbegriffen. Bei hochwertigen Fahrrädern oder bei E-Bikes sollte man schon mal genau hinsehen und vor allem mit seiner Versicherung in Kontakt treten. Hier ist es nötig die Versicherung an die Gegebenheiten anzupassen. Wenn ein oder mehrere Pedelecs (E-Bikes) in einem Haushalt vorhanden sind sollte die Versicherungssumme auf die Höhe aller Bikes angepasst werden. Denn wenn mehrere Bikes zusammen gestohlen werden gilt das als ein Versichertes Ereignis. Dann wird die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt. Beispielsweise sind in einem Haushalt 2 E-Bikes vorhanden. Das eine kostete 3000 Euro und das andere 2500 Euro. So sollte wenn man alle Eventualitäten einkalkuliert eine 'Versicherungssumme von 5500 Euro vereinbart werden. Denn wenn beide Räder aus der Garage zum gleichen Zeitpunkt entwendet werden wird nur die Maximale Versicherungssumme ausgezahlt. Wenn man hingegen bei diesem Beispiel nur 3000 Euro Versicherungssumme vereinbart bekommt man auch nur 3000 Euro statt der 5500 Euro. Im übrigen wird immer Neuwert ersetzt. Allerdings sollte man die Kaufrechnung die Rahmennummer und die Schlüssel zum gestohlenen Rad vorweisen können. Manche Versicherungen wollen sogar die Bedienungsanleitung und das Inspektionsheft sehen. Achtung sollte auf deiner Rechnung keine Rahmennummer verzeichnet sein musst du dir die Rahmennummer direkt von deinem Rad abschreiben. Bei Onlinekäufen ist es manchmal so das keine Rahmennummer auf der Rechnung steht und kein Fahrradpass ausgestellt wird. Kannst du bei einem Diebstahl keine Rahmennummer vorweisen kann dir die Versicherung die Leistung eventuell verweigern. Ein Diebstahl deines Fahrrades muss immer bei der zuständigen Polizeiwache angezeigt werden. Auch hier ist die Angabe der Rahmennummer erforderlich. Dein Rad kann ohne die Rahmennummer nicht identifiziert werden. Den Polizeibericht braucht auch deine Versicherung, sonst kannst du eine Entschädigung nicht geltend machen. Wir wissen ja alle das eine Fahndung in dem Sinne wie bei einem Autodiebstahl bei Fahrrädern und E-Bikes (Pedelecs) nicht stattfindet. Bei so vielen Delikten geht das auch gar nicht. Da hilft nur Kommissar Zufall, etwa bei einem Unfall, oder beim Verkauf des Rades. Hochwertige Pedelecs werden sehr schnell gestohlen wenn sie nicht genügend gesichert sind. 100% Sicherheit gibt es nicht, aber gut abschließen ist auf jeden Fall nötig. 

Meiner Meinung nach muss es hier eine Gesetzesänderung geben. Hochwertige Bikes ab 1000 Euro sollten einen Fahrzeugschein wie ein KFZ bekommen. Zwar ohne Kennzeichen aber mit Amtlicher Registrierung. Auch wenn das vielleicht 10 oder 15 Euro kostet. So hast du jedenfalls einen Fahrzeugschein mit all deinen relevanten Daten und vom Amt ausgestellt. Das Straßenverkehrsamt wäre der richtige Amtsschimmel dafür. Dann bekommst du eine Plakette auf dein Bike und musst immer den Fahrzeugschein mitführen. Ich glaube nur so kann man den massenhaften Diebstahl eindämmen. Und wer sich ein Bike für 2000 Euro leisten kann der kann auch eine kleine Gebühr aufbringen. 

Es gibt aber auch noch andere Versicherungen gegen Unfall, Beschädigung, Verschleiß und alles mögliche. Klar wenn dein Motor kurz nach der Garantie den Geist aufgibt ist das ärgerlich. Aber trotzdem halte ich von solchen Versicherungen nichts. Meistens gibt es irgendeine Klausel die das eine oder dies ausschließt und am Ende stehst du mit kaputtem Motor und gezahlter Versicherungsprämie da. Aufpassen beim Abschluss solcher Versicherungen ist dringend empfohlen. Letztendlich muss eine Versicherung auch Geld verdienen und das macht sie mit lukrativen Abschlüssen, die eventuell nicht notwendig wären. Der deutsche Michel neigt dazu alles und jedes zu versichern, das liegt ihm im Blut. Manchmal ist das sehr Vernünftig, manchmal auch übertrieben. 

So ist das denn Sicher ist Sicher oder auch nicht!